Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Hania Rani

11.05.2019 19:30

../img/wydarzenia/Hanna Raniszewska 3_320.jpg
XJAZZ Festival Berlin

Veranstaltung auf Facebook

Ort: Emmauskirche, Lausitzer Platz 8 A, 10997 Berlin

Die polnische Pianistin, Komponistin und Sängerin Hania Rani(szewska), die ihr Leben zwischen Warschau und Berlin aufteilt, tritt auf Konzertbühnen auf, die von der Nationalphilharmonie in Warschau über das Roundhouse in London oder das Funkhaus in Berlin bis hin zu Festivals reichen. Seit sechs Jahren kreiert sie ihre eigene Musik und arbeitet an Projekten, die die Grenzen zwischen Stilen und Genres überschreiten sollen, wie ihre neuen Arrangements von Songs von John Dowland für Streichquintett und Solisten, ein musikalisch-akustisches Experiment "Präludium und Fuge für 3 Akustik" oder ihre Musik für Filme, Theaterstücke, künstlerische Installationen und visuelle Projekte. Seit 2012 bildet sie ein Duo mit der Cellistin Dobrawa Czocher (Album "The White Flag", 2015) und spielt seit 2017 der Band "tęskno", deren Debütalbum im November 2018 beim Plattenlabel[PIAS] erschienen ist. Ihr Debütalbum erscheint im April 2019 auf dem britischen Label Gondwana Records (Portico Quartet, Mammal Hands, GoGo Penguin). Weitere Künstler, mit denen sie zusammenarbeitet, sind Christian Löffler, Hior Chronik und Misia Furtak. Die Pianistin ist regelmäßige Organisatorin von Kulturveranstaltungen, nachdem sie die erste Ausgabe des Klaviertages in Warschau ins Leben gerufen, die Konzertreihe "Music in a Studio" initiiert und das musikalische Programm des Festivals "Tchnienia" in den Bieszczady-Bergen in Polen kuratiert hat.
 
Info: www.xjazz.nethaniarani.comwww.facebook.com/haniaranimusic