Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Öffentliche Ausschreibung

AUSSCHREIBUNG ÜBER DEN VERKAUF EINES BESTANDTEILS DES BEWEGLICHEN VERMÖGENS

Verkauf des Dienstfahrzeuges Ford S-MAX Sportvan Titanium 2,2 l
 
1. NAME UND SITZ DES VERKÄUFERS:
Polnisches Institut Berlin, Burgstr. 27, 10178 Berlin
E-Mail: berlin.ip.sekretariat@msz.gov.pl
 
2. ORT UND TERMIN DER DURCHFÜHRUNG DER VERGABE:
Die Eröffnung der Angebote erfolgt auf der Sitzung der Vergabekommission am Sitz des Verkäufers am 21.06.2017 um 12.00 Uhr.
 
3. ORT UND TERMIN DER BESICHTIGUNG DES ZUM VERKAUF ANSTEHENDEN BESTANDTEILS DES BEWEGLICHEN VERMÖGENS:
Eine Besichtigung des Vermögensbestandteils, der Gegenstand der Ausschreibung ist, kann auf dem Parkplatz vor dem Polnischen Institut Berlin, Burgstraße 27, 06.06.-09.06.2017 zwischen 10.00 und 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung (0049 30) 24 75 81 19 erfolgen. 
 
4. ART UND MARKE DES ZUM VERKAUF STEHENDEN BESTANDTEILS DES BEWEGLICHEN VERMÖGENS:
Marke/Modell: Ford S-MAX Ford S-MAX Sportvan Titanium 2,2 l
Leistung: 129 KW (175 PS)
Kraftstoffart: Diesel
Zylinderzahl: 4
Hubraum in cm³: 2179
Produktionsjahr: 2008
Fahrzeugidentifizierungsnummer: WF0SXXGBWS8T24230
Gangschaltung: 6-Gänge, manuell
Karosseriefarbe: Schwarz metallic
Radio: Blaupunkt mit CD-Player
Kilometerstand: 165 726 km
Mindestangebot: 5 300,- Euro
 
5. HÖHE DER SICHERHEITSLEISTUNG, TERMIN UND ORT IHRER ERBRINGUNG:
Voraussetzung, eingereichte Angebote berücksichtigen zu können, ist eine Vorauszahlung in Höhe von 10 % des Preises, das sind 530,- Euro. Die Vorauszahlung muss in Barzahlung in der Kasse des Polnischen Instituts Berlin (10 178 Berlin) bis zum 20.06.2017 erfolgen. 
 
6. ANFORDERUNGEN, DENEN DAS ANGEBOT IN DER AUSSCHREIBUNG GENÜGEN MUSS:
Zu seiner Wirksamkeit bedarf das Angebot der Schriftform und muss folgende Angaben enthalten:
1) Vorname, Familienname und Anschrift oder Name (die Firma) und Sitz des Bieters, Nr. eines Kontakttelefons,
2) den angebotenen Preis für den Bestandteil des beweglichen Vermögens und die Zahlungsbedingungen,
3) Erklärung des Bieters, dass er sich mit dem Zustand des Ausschreibungsgegenstandes bekannt gemacht hat,
Nachweis der Zahlung der Sicherheitsleistung.
 
7. TERMIN, ORT SOWIE ART UND WEISE DER ABGABE DES ANGEBOTS FÜR DIE BINDEFRIST:
Das Angebot ist in einem verschlossenen Briefumschlag einzureichen. Der Briefumschlag ist wie folgt zu adressieren: Polnisches Institut Berlin, Burgstraße 27, 10178 Berlin. Auf den Umschlag ist die Aufschrift anzubringen: „Angebot in der Ausschreibung über den Verkauf Ford S-MAX ".
Die Angebote sind schriftlich an Arbeitstagen (außer sonnabends) in der Uhrzeit von 11.00 - 17.00 Uhr in der Galerie des Polnischen Instituts Berlin in der Burgstraße 27 (Eingang von der Straße) spätestens bis zum 20.06.2011 um 15.00 Uhr abzugeben.
Der Ausschreibende hat das Recht, die Ausschreibung zu beenden, ohne eines der Angebote ausgewählt zu haben. Die Vergabekommission wählt den Bieter aus, der den höchsten Preis für den Bestandteil des beweglichen Vermögens zahlt. Bedingung für die Teilnahme an der Ausschreibung ist die Entrichtung der Sicherheitsleistung für den Vermögensbestandteil. Die Sicherheitsleistung kann ausschließlich in Geldform erbracht werden. Die vom Bieter erbrachte Sicherheitsleistung wird auf den Kaufpreis angerechnet. Die Sicherheitsleistung, die von den Bietern erbracht worden ist, die keinen Zuschlag
erhielten   oder   abgewiesen   wurden,   wird   unmittelbar   nach   erfolgtem   Zuschlag zurückerstattet.
 
8. DIE ABLEHNUNG EINES ANGEBOTES
Die Vergabekommission lehnt ein Angebot ab, wenn es:
- nach der festgelegten Frist, am falschen Ort oder durch einen Bieter eingereicht worden ist, der keine Sicherheitsleistung entrichtet hat, 
- wenn es die in Pkt. 6 genannten Angaben und Dokumente nicht enthält.
Über die Ablehnung eines Angebotes informiert die Vergabekommission den Bieter unverzüglich.
 
9. ANDERE INFORMATIONEN
Der Käufer ist verpflichtet, einen Kaufvertrag zu unterzeichnen und den Kaufpreis, unmittelbar nachdem der Zuschlag dem Angebot mit dem höchsten Preis erteilt wurde oder in einer Frist, die von der die Ausschreibung durchführenden Organisationseinheit festgelegt wird, maximal jedoch innerhalb von 7 Tagen, zu entrichten. Die Herausgabe des Kaufgegenstades an den Käufer erfolgt unmittelbar nach Bezahlung des Kaufpreises. Die Sicherheitsleistung wird nicht erstattet, wenn der Bieter die Ausschreibung gewonnen hat und sich weigert, den Vertrag abzuschließen.


 
Anlage Nr. 1 - Formular zum Kauf
Anlage Nr. 2 - Bilder