Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Jazz auf Polnisch

04-06.10.2013

../img/wydarzenia/jazz_po_polsku_320.jpg
Polnisches Jazzfestival in Berlin

Imagination Quartet
04.10.2013, 21:00 Uhr

Biotone
05.10.2013, 21:00 Uhr

Hera
06.10.2013, 21:00 Uhr

Ort: Kunstfabrik Schlot
Invalidenstrasse 117
10115 Berlin

www.kunstfabrik-schlot.de

Jazz aus Polen hat einen ausgezeichneten Klang. Es ist der Klang der Freiheit, der Öffnung und des Suchens nach neuen Wegen. Seit der polnische Jazz in den fünfziger Jahren aus dem Underground an die Oberfläche drang, wusste er innovative Zeichen zu setzen. Musiker wie Tomasz Stańko, Zbigniew Namysłowski und Zbigniew Seifert haben zur Bereicherung der europäischen Kulturlandschaft beigetragen. Die Yass-Bewegung sorgte für produktive Verunsicherungen. Und nun kommen ganz junge Musiker, die sich dem großen Erbe verpflichtet fühlen und die zugleich mit unkonventionellen Ideen und frischem Elan voranschreiten. Willkommen in Berlin! (Bert Noglik, Leiter des Jazzfest Berlin, Jazzjournalist)
 
Das Imagination Quartet wurde 2009 als expressives Musikprojekt gegründet. Es beruht zwar auf klasischer Jazzästhetik, lässt sich aber in keinen Musikstandard zuordnen. Die Band schöpft aus der Improvisations- und Experimentalmusik und dem Rock und spielt umwerfenden Jazz voller Leidenschaft und Energie. Der Bandname verpflichtet und dementsprechend ist die Musik grenzenlos und oszilliert zwischen Harmonie und Expression. 2011 ist das Debütalbum, unter dem Label Anakonda Productions erschienen. www.imaginationquartet.com

Michał Sołtan (g), Damian Pińkowski (sax), Dariusz Świtalski (b), Maciej Dziedzic (dr).
 
Foto: E. Forys

Biotone zeichnet ein origineller, geheimnisvoller Klang aus. Die Band verzichtet auf harmonische Instrumente und ist eine der wenigen Bands weltweit die mit einer so ungewöhnlichen Instrumentierung bestehend aus Posaune und Saxophon spielt. 2012 ist das Debütalbum „Unspoken words” mit Kompositionen des Bandleaders Michał Tomaszczyk erschienen. www.michaltomaszczyk.com

Michał Tomaszczyk (tb), Przemysław Florczak (sax), Andrzej Zielak (kb), Sebastian Kuchczyński (dr).
 

Hera ist aus der Initiative des Klarinettisten und Komponisten Wacław Zimpel entstanden, einem Vertreter und Schöpfer der modernen Improvisationsmusik. Der Klang von Hera wandelt sich immerzu. Musikalischer Ausgangspunkt ist die europäische Sakralmusik, heutige Inspirationen sind die Volkstradition der Hindi Musik und afrikanische Rhythmen. www.waclawzimpel.pl

Wacław Zimpel  (kl, bkl, harmonium), Paweł Posteremczak (ts, p), Ksawery Wójciński (kb), Paweł Szpura (perc).



 


Das Festival wird vom Polnischen Institut Berlin, der Plateaux Stiftung und der Anaconda Productions veranstaltet und von der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, dem Adam-Mickewicz-Institut und der Stołeczna Estrada gefördert. Die erste Ausgabe des Jazz auf Polnisch-Festivals fand in Rahmen des Copenhagen Jazz Festival im Juli 2012 statt. 
 
www.jazzpopolsku.pl 
www.facebook.com/jazzpopolsku
www.soundcloud.com/jazzpopolsku



        


Partner:

                 


        
 



Medienpartner: