Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Ausstellung

Studio Rygalik Show Room

15-30.05.2014

../img/wydarzenia/Rygalik_fot_Jakub-Certowicz_2_320.jpg
Ausstellungsdauer:
16.05.-30.05.2014


30.05.2014, 19:00 Uhr 
Finissage & Food Event


Ort: Polnisches Institut Berlin
Burgstraße 27, 10178 Berlin

Die Einzelausstellung im Polnischen Institut Berlin stellt parallel zur Berlin Design Week zum erstem Mal in Deutschland die Arbeit eines der international bekanntesten polnischen Designstudios der Gegenwart vor. 
 
In ihrer Arbeit inspirieren Gosia und Tomek Rygalik schlichte Objekte des täglichen Lebens, sowie der Alltag in ihrer Wahlheimat Warschau. Als Designer meiden sie jedoch das Sensationelle. Die Möbel, Produkte und räumlichen Entwürfe des Studios sind geprägt von formaler Schlichtheit und einem bewussten Einsatz funktionaler Materialien. In den sparsamen und durchdachten Konstruktionen spiegelt sich die Erfahrung der industriellen Produktionsprozesse, die gepaart mit weichen Formen und einer breiten Palette kräftiger Farben freundliche und human anmutende Objekte hervorbringt. 
 
Mit seiner modernen Formsprache, der zeitgenössischen Ausrichtung und einer weltgewandten Haltung hat das Studio die Sichtweise auf Design aus Polen in den letzten Jahren nachhaltig verändert.
 
Tomek Rygalik begann seine Laufbahn mit einem Architekturstudium in seiner Heimatstadt Łódź, um bereits nach zwei Jahren an das renommierte New Yorker Pratt Institute zu wechseln. Hier schloss er ein Industriedesign-Studium ab und begann seine Karriere als Gestalter und Berater für amerikanische Industrie- und Konsumgütermarken wie Kodak, Polaroid, Unilever oder Dupont. 
 
Gosia Rygalik studierte an der Kunstakademie Warschau sowie an der Danmarks Designskole. Viele der von ihr initiierten Designprojekte und Performances richten den Blick auf unsere Nahrung und auf die Rituale des Essens – Themen, die ihr seit der Studienzeit besonders am Herzen liegen.
 
Ake Rudolf
 













Fotos: Jakub Certowicz