Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Ausstellung

ABC des polnischen Designs

19.10 - 12.11.2017

../img/wydarzenia/2017-10-19 KUNST ABC des polnischen Designs - Logo weiß_320.jpg
100 Jahre in 100 Objekten

Öffnungszeiten: Di–Fr 10:00–18:00,
Sa (+ So. 12.11.) 12:00–18:00 

Eintritt: frei

Ort: Polnisches Institut, Burgstraße 27, 10178 Berlin

Eröffnung: 19.10.2017 / 19:00
inkl. Führung mit den Kuratoren

24.10.2017 / 19:00 / Diskussion „Wie macht man eine Ausstellung zum polnischen Design?

08.11.2017 / 18:00 / Diskussion „The ABCs of Polish Design

09.11.2017 / 19:00 / Vortrag & Diskussion „From Alfa to Zen.
100 years of Polish Design

 
Es ist nicht einfach, 100 Jahre polnisches Designs zu präsentieren, wenn man sich dabei auf 100 Objekte beschränken muss. Wie soll man das Wichtigste auswählen? Wie soll man nicht der Verführung unterliegen, nur die Ikonen zu zeigen? Wie soll man die Vielfalt der Bereiche darstellen, mit denen sich Design beschäftigt?
 
Unter 100 Entwürfen gibt es neben Möbeln, Glas oder Porzellan – also Gegenständen, die allgemein mit Design assoziiert werden – auch weniger offensichtliche Dinge: Buchstabenformen, Logos, Kinderspielzeug, eine Lokomotive, eine Neonleuchtschrift, ein Segelflugzeug, einen Motorroller, sogar die eine der bekanntesten polnischen Süßigkeiten „Ptasie Mleczko“ (Vogelmilch) und den Gummiring „Ringo“ – ein polnisches Sportgerät.
 
Präsentiert werden sowohl zeitgenössische Entwürfe als auch solche, die inzwischen zu Klassikern geworden sind – Einzelstücke, die Kunstwerken ähneln, oder Prototypen, die niemals in die Massenproduktion gingen, aber auch sehr populäre Gegenstände, die in Polen in den letzten 100 Jahren genutzt wurden.
 
Die Ausstellung verbindet auch die Vergangenheit mit der Gegenwart und zeigt die Leistungen des polnischen Designs durch die Werke polnischer Grafik. Bei der Ausstellung „ABC des polnischen Designs“ präsentieren wir nämlich 100 Werke polnischer Designer, die von fünfundzwanzig polnischen Buchillustratoren interpretiert werden, von Künstlern mit einem sehr unterschiedlichen Schaffen: erfahrenen Meistern der polnischen Buchillustrationsschule, Illustratoren der jüngeren und mittleren Generation, die heute Preise in der ganzen Welt gewinnen, und noch sehr jungen Künstlern, die gerade erst ihr Studium absolviert haben. Die meisten der eingeladenen Grafiker illustrieren Kinderbücher, beschäftigen sich aber gleichzeitig mit der breit verstandenen visuellen Kommunikation.
 
Die Ausstellung – das sind nicht nur 100 Objekte und 100 künstlerische Interpretationen von ihnen, sondern auch 100 Geschichten: über die Designer, ihre Bedürfnisse, ihre Träume, ihre Möglichkeiten und Einschränkungen. Das „ABC des polnischen Designs“ zeigt auch, worin der Entwurfsprozess besteht, wie Ideen entstehen, und schließlich, welch unglaublicher Begriff das Design ist – der dem Menschen am nächsten stehende Kunstbereich, von dem wir alle umgeben sind, mit dem wir täglich Umgang pflegen und ohne den wir nicht auskommen könnten, obwohl uns das oft nicht bewusst ist. 


 
Kuratorin: Ewa Solarz
Ausstellungsdesign: Studio Beton – Marta i Lech Rowińscy
VisuelleIdentifikation: Studio Acapulco – Agata Dudek und Małgorzata Nowak
Textezu den Exponaten: Agnieszka Kowalska, Ewa Solarz & Agata Szydłowska
Kooperationspartner: Regionalmuseum Stalowa Wola und Verlagshaus Wytwórnia
 
Die Ausstellung wird veranstaltet vom Adam Mickiewicz Institut (in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin) unter der Marke Culture.pl und ist Teil des weltweiten polnischen Design-Promotionprogramms.
 
Info: www.culture.pl