Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Film

All These Sleepless Nights

07.03.2018 19:30

../img/wydarzenia/Wszystkie nieprzespane noce 2_320.jpg
kinoPOLSKA

Spielfilm, R: Michał Marczak, PL 2016, 102 min, OmeU

zu Gast: Michał Marczak (Regisseur)

Ort: Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Michał Marczaks Spielfilmdebüt ist ein semi-dokumentarisches, artifizielles Werk. Wir folgen mit nervöser Handkamera zwei Kunststudenten durch diverse Underground-Clubs, Open-Air-Raves und Chill-Out-Areas in und um Warschau. In den bei realen Events gedrehten Szenen wechseln sich Tag und Nacht ab, Bassdrum und Soundscapes, Rausch und Ernüchterung, Stroboskop und warmes Sonnenlicht. Es wird getanzt, gekifft, geküsst, gechillt, gesoffen, getaumelt und geredet – alles ist vorübergehend, im Moment verhaftet und kurz darauf gleich wieder vorbei. Es gibt kein Woher und Wohin, das Leben ist ein ununterbrochener Tanz – entscheidend ist der Flow, nicht das Ziel.
 
Was ist das? Ein Spielfilm? Ein überlanger Techno-Videoclip? Ein Generationenporträt? Die Geburt einer neuen Filmästhetik? Vermutlich alles gleichzeitig. Manche raunen sogar: die glaubwürdigste Darstellung einer jungen Generation seit Wajdas „Unschuldigen Zauberern“.

 
Michał Marczak (geb. 1982) studierte Regie und Philosophie in Los Angeles, Warschau und Poznań. Er drehte drei Dokumentarfilme, von denen vor allem „Fuck For Forest“ (2012) international für Aufsehen sorgte. „Wszystkie nieprzespane noce“ ist sein Spielfilmdebüt, wurde aber beim Sundance Festival in der Kategorie „World Cinema Documentary“ ausgezeichnet.
 
R/B: Michał Marczak
K: Michał Marczak, Maciej Twardowski
S: Dorota Wardęszkiewicz
M: Lubomir Grzelak
D: Krzysztof Bagiński, Michał Huszcza, Ewa Lebeuf, Adam Repucha u.a.
 
Veranstalter: Polnisches Institut Berlin in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.
 
Info: www.facebook.com/AllTheseSleeplessNights, www.arsenal-berlin.de