Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Film

Człowiek z marmuru / Der Mann aus Marmor

09.04.2018 18:00

../img/wydarzenia/Czlowiek z marmuru 1_320.jpg
Reihe „Bruderkuss: Vision und Alltag im polnischen Sozialismus
Kapitel 1: Der Mensch zwischen Ideologie und Geschichte

R: Andrzej Wajda, PL 1977, 157 min, OmdU
 
Gast: Christina Schmidt (Dramaturgin, Filmkuratorin und freie Autorin in Berlin)

Ort: Thalia Programmkino, Rudolf-Breitscheid-Str.50, 14482 Potsdam

Ein wie vom Erdboden verschluckter „Bestarbeiter“ der frühen 1950er-Jahre, eine Filmstudentin, die sich wundert, warum dieses Thema plötzlich nicht mehr filmreif sein soll, Zeitzeugen schließlich, die sich nur ungern erinnern – Wajdas Film über den langen Schatten des Stalinismus öffnete eine Tür, die sich danach nie mehr restlos schließen ließ. Die Geschichte ist aktueller denn je, angesichts der nationalistischen Tendenzen in Polen und einer verschleierten Rückkehr zum Stalinismus.
 
K: Edward Kłosiński
S: Halina Prugar Ketling
M: Jerzy Korzyński
D: Krystyna Janda, Jerzy Radziwiłowicz, Tadeusz Łomnicki u.a.
 

 
Der Filmklub der Universität Potsdam zeigt im Rahmen des Nachspiels des Programms „Bruderkuss“ des Filmfests Cottbus in drei Kapiteln Visionen und Alltag im polnischen Sozialismus.
  • Kapitel 1: „Der Mensch zwischen Ideologie und Geschichte“  – Człowiek z marmuru  / Der Mann aus Marmor (09.04.2018)
  • Kapitel 2: „Plan und Gegenwart“ – Krótki dzień pracy / Ein kurzer Arbeitstag (16.04.2018)
  • Kapitel 3: „Ironie und Schicksal: Satire als Gegenwartsbewältigung“ – Rejs / Der Ausflug (23.04.2018)
Veranstalter: Filmclub der Universität Potsdam, Filmfestival Cottbus und Polnisches Institute Berlin
 
Info: www.facebook.com/polnischerfilmclub, www.thalia-potsdam.de