Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

andere

Tradition und Moderne der Tataren

23.06.2018 16:00

../img/wydarzenia/2018-06-23 SPEZIAL Tradition und Moderne der Tataren - Cicha (Dorota Borodaj)_320.jpg
Ausstellung, Workshop und Konzert des Duos Cicha/Napierała

Eintritt: frei
 
Ort: Galerie des Polnischen Instituts, Burgstr. 27, 10178 Berlin

Im Jahr des Europäischen Kulturerbes präsentiert das Polnische Institut Berlin in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Polen in Deutschland die reiche und bunte Kultur der tatarischen Minderheit in Polen.
 
Um 16:00 Uhr laden wir Sie zur Eröffnung der Ausstellung „Tradition und Gegenwart der Tataren – die polnischen Muslime“ ein. Anschließend folgt der kulinarische Workshop „Pierogi und Kibiny – gemeinsames Kochen mit den Tataren“. Er wird von einer echten Tatarin geleitet, die der tatarischen Küche sehr gewogenen ist. Nach der gemeinsamen Verkostung werden dann ab 19:00 Uhr die Pfunde wieder weggetanzt – beim Konzert mit tatarischem Folk, gespielt vom Duo Cicha/Napierała.

 
Karolina Cicha ist Komponistin, Sängerin und Multiinstrumentalistin. Sie beherrscht perfekt die Technik, mehrere Instrumente gleichzeitig zu spielen. Sie ist Preisträgerin des Grand Prix und des Publikumspreises beim Polnischen Festival „New Tradition“. 2015 wurde sie zum WOMEX eingeladen – dem größten World-Music-Festival der Welt. Mit ihrer Musik bereicherte sie Dutzende von Festivals in Europa, Asien und Amerika. Im Jahr 2017 nahm sie das Album „Tatar Plate“ auf, in dem sie sich in das musikalische Erbe der polnischen Tataren vertiefte.
 
Info: www.karolinacicha.eu
 
Fotos © Rafał Masłow & Dorota Borodaj