Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

andere

Lange Nacht der Wissenschaften

09.06.2018 17:00

../img/wydarzenia/2018-06-09 SPEZIAL Lange Nacht der Wissenschaften 5_320.jpg
Erfolge der polnischen Wissenschaft, Errungenschaften polnischer Wissenschaftler und Leckereien aus der Molekularküche

Veranstaltung auf Facebook

Ticketinfo: hier

Ort: Galerie des Polnischen Instituts Berlin, Burgstraße 27, 10178 Berlin

Programm:

 
► Mensch-Bot-Interaktion – Wie entwirft man einen freundlichen Bot? Funktioniert der Turing-Test noch?
Dr. Aleksandra Przegalińska, die sich auf  Künstliche Intelligenz spezialisiert hat und am Massachusetts Institute of Technology in Boston arbeitet, präsentiert die Ergebnisse ihrer Forschungen zur Interaktion zwischen Mensch und Roboter.
 
► Emotionale Daten: Was ist das und wie kann man sie gut nutzen? Werden Maschinen in der Lage sein zu fühlen?
Dr. Aleksandra Przegalińska führt einen Workshop über die Verwendung von Wearables (z.B. Mind Tracker) durch. Zu ihren aktuellen Forschungsschwerpunkten gehören die Folgen der Einführung von Systemen der künstlichen Intelligenz im sozialen und beruflichen Umfeld.
 
► ReMY – Remote Mars Yard
ReMY ist die Simulation einer Marsmission. ReMY ist sowohl virtuell als auch real. Bediener steuern über das Internet einen interstellaren Geländewagen  in einer realen Umgebung. Von ihren Computerbildschirmen aus können die Nutzer Videos der Fahrzeugkameras oder seine 3D-Visualisierung sehen – fast so wie in der NASA-Zentrale.
>> Artikel zu polnischer Technik bei der Mars-Mission Insight auf PressPOLSKA


 
► Golden Fleece Solar Sail
„Golden Fleece“ ist ein intelligentes Sonnensegelkonzept. Seine aktive Struktur sorgt für mehr Leistung und ermöglicht eine teilweise Integration der Raumfahrzeugelektronik in die Segelbasis. Die Produktionsmethode setzt die Beschichtung mit Nanophasenmaterialien voraus, die in situ aus Asteroiden extrahiert werden.

 
► Wie können Gehörlose computergestützt mit anderen Menschen kommunizieren?
„SyKoMi“ ist ein System zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Gehörlosen und anderen Menschen (z.B. Beamten). Die Aussagen einer gehörlosen Person in Gebärdensprache werden von der Kamera beobachtet und von einem Computer in geschriebene oder gesprochene Sprache übersetzt.
 
► Wie können gelähmte Menschen dank Computern kommunizieren?
„BlinkMouse“ ist eine App, die als On-Screen-Maus funktioniert. Sie wird durch absichtliches Zwinkern bedient. Das Zwinkern wird vom Kamerabild erkannt. Es wurde mit Blick auf gelähmte Menschen entwickelt, die Zwinkern können. In Kombination mit einer Bildschirmtastatur ist es möglich, den Computer ohne die Verwendung von Standard-Peripheriegeräten wie Maus und Tastatur zu bedienen. Das System wurde von Dr. Joanna Marnik und Dr. Tomasz Kapuściński an der Technischen Universität Rzeszów entworfen und entwickelt, die ihr Werk persönlich präsentieren werden.
>> Artikel zur Computersteuerung mit den Augen auf PressPOLSKA
 
► Molekularküche
In den Pausen zwischen den Präsentationen werden Gerichte der der Molekularküche serviert, die sich mit den biochemischen und physikalisch-chemischen Prozessen bei der Zubereitung und beim Genuss von Speisen und Getränken befasst.
 

 
Veranstalter: Polnisches Institut Berlin und Botschaft der Republik Polen in Deutschland in Kooperation mit der Langen Nacht der Wissenschaften 
 
Info: www.langenachtderwissenschaften.de