Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Festival

28. FilmFestival Cottbus

06-11.11.2018

../img/wydarzenia/cottbus film fest_320.png
Polnische Filme in Programm & Wettbewerben

Ort: versch. Orte in Cottbus

Das FilmFestival Cottbus wurde 1991 in der unmittelbaren Nachwendezeit gegründet und gilt inzwischen international als führendes Festival des osteuropäischen Films. 
 
Cottbus liegt als Tor zum Osten in unmittelbarer Nähe zum polnischen Nachbarn in der zweisprachigen (deutsch/sorbischen) Region Lausitz im Bundesland Brandenburg. Die etwa 100.000 Einwohner zählende Stadt 120 km südöstlich von Berlin wird jedes Jahr im Herbst zum wichtigsten Anlaufpunkt für internationale und nationale Filmgäste sowie Freunde des mittel- und osteuropäischen Films. Hier treffen Regie-Altmeister und Oscar-Preisträger auf Nachwuchstalente, osteuropäische Shootingstars auf deutsche Schauspielkollegen, mischt sich internationales Flair mit familiärer Festivalatmosphäre.
 
Drei Wettbewerbe und weitere neun Programmsektionen bieten dem Publikum die einzigartige Möglichkeit, Produktionen aus Ost- und Mitteleuropa zu sehen, die in Cottbus oftmals ihre Welt-, internationale oder deutsche Premiere erleben. Insgesamt werden auf dem FilmFestival Cottbus achtzehn Preise vergeben, die mit einem Gesamtwert in Höhe von mehr als 75.000 Euro dotiert sind. Eine prominent besetzte Internationale Festivaljury vergibt den Hauptpreis für den besten Spielfilm, den Spezialpreis für die beste Regie sowie die Preise für herausragende darstellerische Leistungen – alle erhalten zusätzlich zum Preisgeld die begehrte Preisskulptur LUBINA (sorbisch: die Liebreizende). Darüber hinaus werden die besten Jugend-, Kurz- und Debütfilme sowie regionales Filmschaffen prämiert.
 
Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit Lesungen, Ausstellungen und Konzerten sowie Workshops, Seminaren, Panels und Filmtalks macht das Festival zu einem einmaligen Forum der Begegnung und des Dialogs. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch der Ost-West-Koproduktionsmarkt connecting cottbus, der Filmemacher, Produzenten und potentielle Financiers zusammen bringt und somit vielversprechenden neuen Spielfilmprojekten den Weg ebnet.
 
"The Eastern German event is the premiere film festival for Eastern European cinema", bilanzierte das führende US-amerikanische Branchenblatt The Hollywood Reporter. Die stetig steigende Resonanz aus dem In- und Ausland bestätigt diese positive Einschätzung. In Stadt und Region ist das Festival inzwischen als größtes internationales Kulturereignis fest verankert. Über 21.000 Besucher – rechnerisch jeder fünfte Cottbuser – ließen sich im letzten Jahr die Gelegenheit nicht entgehen, bei mehr als 190 Filmen aus 40 Ländern einen repräsentativen Überblick über die aktuelle Filmproduktion des gesamten mittel- und osteuropäischen Raumes zu bekommen.
 

Polnisches Programm


Wettbewerb Spielfilm
 
VIA CARPATIA | VIA CARPATIA | VIA CARPATIA
KLARA KOCHAŃSKA/ KASPER BAJON, PL/CZ/MK 2018, 75 MIN
Piotr und Julia sind ein kinderloses Ehepaar. Eigentlich wollen sie in die Ferien fahren, aber dann wird dieser „Urlaub“ zu einem ganz anderen Abenteuer. Mitten in der Flüchtlingskrise 2016 soll Piotr seinen ihm unbekannten, syrischen Vater nach Polen schmuggeln. Ein ironisch-bitterer Kommentar über ein saturiertes Europa, dem die Empathiefähigkeit abhandengekommen ist.
Mi 7.11. | 22.00 Uhr | Stadthalle 
Do 8.11. | 12.30 Uhr | Weltspiegel 
 

 
Wettbewerb Kurzfilm
 
60 KILO NICZEGO | 60 KILO NICHTS |60 KILOS OF NOTHING
PIOTR DOMALEWSKI, PL 2017, 27 MIN
Was tun, wenn das einzig Richtige verboten ist? Da er illegal auf der Baustelle arbeitet, wird einem verunglückten, ukrainischen Arbeiter ärztliche Hilfe verwehrt. Als sich der Bauleiter der Anordnung des Chefs widersetzt, steht er vor einem unlösbaren Dilemma und wird vom Helfer zum Täter.
Fr 9.11. | 22.00 Uhr | Weltspiegel 
 


Wettbewerb U18 Jugendfilm

GDZIE PODZIAŁA SIĘ MIŁOŚĆ? | WO IST DIE LIEBE VERLOREN GEGANGEN? | WHERE IS THE LOVE?
A. DUDZIAK, K. GAWRYSIAK, P. GIDASZEWSKA, M.KRYCZKIEWICZ, I. TOMCZAK, PL 2017, 9 MIN
Immer seltener bekommen wir heutzutage Achtung, Freundschaft oder Liebe. Die Geschichten von Personen, die sich untereinander nicht kennen, erzählen vom gleichen Problem.
Mi 7.11. | 17.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
CZUWAJ | SEI WACHSAM | BE PREPARED
ROBERT GLIŃSKI, PL 2017, 90 MIN
Ein Pfadfinderlager: Scouts singen patriotische Hymnen, die Zelte sind nach Märtyrern des Warschauers Aufstandes benannt, Rituale und paramilitärischer Drill regeln den Tag. Als es im Camp zu einem Mord kommt, versucht Anführer Jacek, die Ordnung im Lager mit eiserner Härte aufrechtzuerhalten – und geht dabei für seine Moral über Leichen. FSK12
Mi 7.11. | 17.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
CÓRKA TRENERA | DIE TOCHTER DES TRAINERS | A COACH’S DAUGHTER
ŁUKASZ GRZEGORZEK, PL 2018, 92 MIN
Es ist ein glühend heißer Sommer. Tennistrainer Maciej reist mit seiner 17-jährigen Tochter Wiktoria über die Provinztennisplätze Polens, in der Hoffnung, aus ihr einen Tennisstar zu machen. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Die beiden nehmen Igor mit auf die Reise, ein anderes vielversprechendes Talent. Für Wiktoria eröffnet sich plötzlich eine neue Welt abseits des Platzes. FSK12
Do 8.11. | 17.00 Uhr | Glad-House-Saal
 
POWRÓT | ZURÜCK NACH HAUSE | BACK HOME
MAGDALENA ŁAZARKIEWICZ, PL 2018, 105 MIN
An der Schwelle zum Erfolg stehend, verschwindet Ulka plötzlich und kehrt erst nach zwei Jahren zurück – physisch geschunden, psychisch labil, wortkarg. Schnell offenbaren sich die Gründe ihres Verschwindens und entblößen nicht nur die Abgründe der eigenen Vergangenheit. Ein intimer Film über Rückkehr, die nicht gelingt, wenn das emotionale Gepäck zu schwer wiegt. FSK12
Fr 9.11. | 16.30 Uhr | Glad-House-Saal 
 
NOWY WYMIAR SNU | DIE NEUE DIMENSION DES TRAUMS | THE NEW DIMENSION OF THE DREAM
KONRAD PUCHALSKI, PL 2018, 4 MIN
Träume reflektieren unser Leben. Manchmal zeigt sich damit die Realität in einem anderen Licht.
Fr 9.11. | 19.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
DRŻENIA | BEBEN | TREMORS
DAWID BODZAK, PL 2018, 21 MIN
Was er machen würde, wenn er nachts im Wald von Wölfen umzingelt wäre und einer von ihnen plötzlich angreifen würde, fragt Janek seinen besten Kumpel. Und während dieser nach Worten sucht, gibt Janek eine einfache Antwort: Er würde nichts tun. Er würde warten und verbluten. 
FSK12
Sa 10.11. | 15.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
ULICA SZUMIĄCYCH DRZEW | STRAẞE DER RAUSCHENDEN BÄUME | ROAD OF THE RUSTLING TREES
PAULINA PIELA, PL 2018, 10 MIN
Geheimnisvoller Raum zwischen der Realität und der transzendenten Welt. Dahin führt uns die Straße der rauschenden Bäume.
Sa 10.11. | 17.00 Uhr | Glad-House-Saal
 

 
Programm "Freund als Feind"
 
TRZECH KUMPLI | DREI KUMPEL | THREE BUDDIES
EWA STANKIEWICZ/ ANNA FERENS, PL 2008, 105 MIN
Drei politisch aktive Freunde und ein Todesfall: 1977 erlag der Student Pyjas einem angeblichen Treppensturz. 2008 recherchieren die Regisseurinnen in den Akten und im Freundeskreis nach den Hintergründen eines offensichtlichen Verrats. Ein Balanceakt zwischen hitziger Recherche und Verstehenwollen, Anklage und Vergebung.
Mi 7.11. | 15.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
RYSA | DER RISS | SCRATCH
MICHAŁ ROSA, PL 2008, 95 MIN
Eine überaus harmonische, symbiotische Ehe wird in Frage gestellt durch den Verdacht, der Ehemann sei vor der Eheschließung von den Sicherheitsorganen auf den späteren Schwiegervater angesetzt worden. Die vielen Ehejahre – ein Schwindel? Stück für Stück gräbt sich der Zweifel in die Beziehung, unterstützt von der subtilen Präsenz alter Stasi-Methoden.
So 11.11. | 14.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 

 
Programm "Regio: Silesia"

MIŁOŚĆ W MIEŚCIE OGRODÓW | LIEBE IN DER GARTENSTADT | LOVE IN THE CITY OF GARDENS
INGMAR VILLQIST/ ADAM SIKORA, PL 2017, 93 MIN
Michał ist Stararchitekt, introvertiert und reich. Seine Frau Marta auf dem besten Wege, sich als Kunstkuratorin zu etablieren. Da taucht plötzlich die junge, verführerische Balletttänzerin Julia auf und bringt Michałs durchkalkulierte Welt der ästhetischen Algorithmen ins Wanken. Die Familie zerbröselt wie ein oberschlesischer Streuselkuchen.
Mi 7.11. | 10.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
PEKIN 2008 | PEKING 2008 | PEKING 2008
DAGMARA DRZAZGA, PL 2008, 40 MIN
Die schlesische Regisseurin dreht einen neuen Spielfilm in einer verarmten Bergarbeitersiedlung – es wird zugleich ein Making-Off vorbereitet. Bald verlässt jedoch die Kamera das Set und begleitet die Laiendarsteller und Komparsen durch die Welt am Rande des Drehortes. 
Mi 7.11. | 12.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
MÓJ NIEMANDSLAND | MÓJ NIEMANDSLAND | MÓJ NIEMANDSLAND
WOJCIECH KRÓLIKOWSKI, PL 2017, 44 MIN
„Ich empfinde mich als Schlesier, dies ist meine Nationalität, dies ist meine Religion“. Der Urheber dieser Aussage heißt Janosch, bekannt als Schriftsteller, Autor und Illustrator zahlreicher Kinderbücher. Sein Wunsch: in einem gemütlichen Haus an einem ruhigen Fluss zu wohnen. Seine Kindheit hat ihm so etwas kaum beschert.
Mi 7.11. | 12.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
AGFA 1939: PODRÓŻ W CZASY WOJNY | AGFA 1939: MEINE REISE IN DEN KRIEG | AGFA 1939: JOURNEY INTO WAR
MICHAŁ WNUK, PL 2015, 54 MIN
Eine Kiste mit AGFA-Fotos aus dem Zweiten Weltkrieg und zwei 16mm-Filme. Der Filmemacher will wissen, woher sie kommen und wie sie in Besitz der Familie gelangten. Found-Footage-Reflexion über die Unmöglichkeit, Geschichte nur aus einer Perspektive zu erzählen.
Fr 9.11. | 14.00 Uhr | Kammerbühne 
 
JÓZIO, CHODŹ DO DOMU | JÓZIO, KOMM NACH HAUSE | JÓZIO, COME HOME
MARCIN CHŁOPAŚ, PL 2016, 30 MIN
Oft bietet die Reise in die Vergangenheit die Chance, unsere Zukunft neu zu gestalten. Leider gehört auch der Schmerz der Erinnerung zum notwendigen Equipment dazu – und man braucht Mut und ein offenes Herz, wie Józio, der nach 54 Jahren der Emigration in Israel seinen Geburtsort besucht.
Fr 9.11. | 14.00 Uhr | Kammerbühne 
 
GRUBA | DIE KOHLEGRUBE | THE MINE
MARIA ZMARZ-KOCZANOWICZ, PL 2017, 65 MIN
Eine der vielen maroden Minen in Oberschlesien. Drei Frauen arbeiten in der Nachtschicht, zuständig für die Reinigung der Verladeanlage der Steinkohle. Dreckige Umkleideräume, stinkende Klos, lärmende Maschinen. Schippen, Schaufeln und Besen wirbeln Staub auf, mit einer Prise Humor das Ganze erträglicher gemacht. Nacht ein, Nacht aus.
Original mit englischen Untertiteln
Fr 9.11. | 17.00 Uhr | Obenkino 
 
GORĄCZKA SOBOTNIEGO POPOŁUDNIA | SATURDAY AFTERNOON FEVER | SATURDAY AFTERNOON FEVER
KORNEL MIGLUS, PL 2000, 42 MIN
Heutzutage ist Fußball ein wahnsinniges Geschäftsmodell. Eine multidimensionale Werbemaschinerie, der sich kaum jemand entziehen kann. Anhand des Fußballvereins Ruch Radzionków erzählt der Film über die Liebe zum Klub, über Werte, die dem Fußball von heute längst abhandengekommen sind – und über Fußball als Kultur und sinnstiftende Kraft der lokalen Gemeinschaft.
Original mit englischen Untertiteln
Sa 10.11. | 14.00 Uhr | Obenkino 
 
ANGELUS | ANGELUS | ANGELUS
LECH MAJEWSKI, PL 2001, 104 MIN
Die Geschichte Oberschlesiens als Erlösungsfantasie. Frei von klassischen, narrativen Formen zeichnet Kultregisseur Lech Majewski die Region im Fadenkreuz der Kulturen und Ideologien des 20. Jahrhunderts als einen märchenhaften Bilderbogen voller Wunder. Ein Kunstwerk á la Henri Rousseau, Marc Chagall oder Nikifor und in seiner Schönheit Heimat der Hoffnung und Unschuld. 
Sa 10.11. | 16.30 Uhr | Obenkino
So 11.11. | 12.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
PACIORKI JEDNEGO RÓŻAŃCA | PERLEN EINES ROSENKRANZES | THE BEADS OF ONE ROSARY
KAZIMIERZ KUTZ, PL 1980, 106 MIN
Die 1970er-Jahre in Polen bedeuten den Aufbruch in ein neues Zeitalter. Die Macht übernehmen kommunistische Technokraten. Ins Land kommen Westprodukte: Marlboro und Coca-Cola, Fiat und Berliet beherrschen das Straßenbild. Überall wird modernisiert – zum Opfer fällt die hundertjährige Tradition und ihre Kultur. Habryka, ein pensionierter Bergarbeiter, wehrt sich.
So 11.11. | 16.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 


Programm "Polskie Horyzonty"
 
ODNAJDĘ CIĘ | ICH WERDE DICH FINDEN | ON THE RUN
BEATA DZIANOWICZ, PL 2018, 83 MIN
Bei den Ermittlungen gegen einen Ex-Soldaten, der während seines Afghanistan-Einsatzes einen Drogenring aufgebaut hat, läuft ein Polizeieinsatz aus dem Ruder. Die erfahrene Ermittlerin Justa wird suspendiert, ermittelt jedoch unbeirrt weiter – und gerät in ein Komplott, das sich für sie und ihre Tochter zur tödlichen Falle entwickelt.
Di 6.11. | 21.00 Uhr | Glad-House-Saal 

KRESY | VERLORENE HEIMAT | THE BORDERLAND
RAFAŁ BRYLL, PL 2018, 82 MIN
Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurden im Zuge der sogenannten „Westverschiebung“ Millionen Menschen aus dem östlichen Polen vertrieben und dort angesiedelt, wo wiederum früher Deutsche lebten. Die Betroffenen mussten nicht nur die Erlebnisse der gewaltsamen Vertreibung verarbeiten, sondern an fremden Orten in kürzester Zeit neue Gemeinwesen aufbauen. Während des Sozialismus wurde darüber nicht gesprochen. Einwohner von Zielona Góra, des einstigen Grünberg, erinnern sich. 
Di 6.11. | 17.00 Uhr | Kammerbühne 

DAS OHR DES PRÄSIDENTEN – WENN SIE AN DEINE TÜR SCHLAGEN | THE CHAIRMAN’S EAR - WHEN AGAINST YOUR DOORS THEY THUD
PROJEKT VON UND MIT ROBERT GÓRSKI, PL 2017, 14 MIN
Die Kunst der Diplomatie. Ein hoher Gast aus Deutschland steht vor der Tür. Welche Etikette, welcher Smalltalk ist gefragt? Ein schwieriges Verhältnis.
Mi 7.11. | 19.00 Uhr | Glad-House-Saal
 
ONCE UPON A TIME IN NOVEMBER | ONCE UPON A TIME IN NOVEMBER 
ANDRZEJ JAKIMOWSKI, PL 2017, 88 MIN
Sozialkritik, die unter die Haut geht. Jura-Student Marek, seine Mutter und Hund Koleś werden zwangsgeräumt und landen auf der Straße. Unterschlupf finden sie in einem linksalternativen Kulturzentrum. Die Situation spitzt sich zu, als rechtsnationale Demonstranten das Haus stürmen wollen. Dokumentarische Aufnahmen vermischen sich mit der Spielhandlung.
Mi 7.11. | 19.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
SKATOLA WINY | EINE SCHACHTEL VOLLER SCHULD | A BOX FULL OF GUILT
MARCO WOJCIECHOWSKI, PL/DE 2018, 21 MIN
1996 an der deutsch-polnischen Grenze. Kamuel ortet auf einem Militärgelände eine metallene Box aus dem Zweiten Weltkrieg. Darin befindet sich die Todesliste von SS-Unterscharführer Friedrich Weiss. Er will den Mann zur Rede stellen, trifft aber nur seine Tochter und die Enkelin an. Im Wortgefecht passiert ein Unglück – und Kamuel flieht.
Do 8.11. | 10.00 Uhr | Glad-House-Saal 

WYDARZENIA ZIELONOGÓRSKIE 1960. BITWA O DOM KATOLICKI | ZIELONA GÓRA UND DIE EREIGNISSE VON 1960 - KAMPF UM DAS KATHOLISCHE HAUS | ZIELONA GÓRA EVENTS 1960. BATTLE FOR THE CATHOLIC HOUSE
RAFAŁ BRYLL, PL 2017, 59 MIN
Ein Kapitel der Geschichte Zielona Góras, der polnischen Partnerstadt von Cottbus, lag bisher im Dunkeln: Als am 30. Mai 1960 das Katholische Haus der Stadt geschlossen werden soll, kommt es zu einem Aufstand, der blutig niedergeschlagen wird.
Do 8.11. | 10.00 Uhr | Glad-House-Saal 
 
JESTEM | ICH BIN | I AM
GRZEGORZ PAPRZYCKI, PL 2017, 23 MIN
Stellt man sich die Frage nach dem Sinn des Lebens und sieht man die Welt als Gottes Werk an, wird die Sache plötzlich ganz ernst – oder einfach nur absurd. Statt einer tiefgründigen Abhandlung über den Glauben sieht man ein Ehepaar im Auto. Er ist Materialist und rollstuhlgefesselt, sie eine Romantikerin und in Geduld geübte Ehefrau. 
Fr 9.11. | 12.00 Uhr | Kammerbühne 
 
RWETES | DURCHEINANDER | HURLY-BURLY
KUBA CZEKAJ, PL 2014, 17 MIN
Eine Frau in einem Schwimmbad. Nur die eingeblendeten Zeitangaben verleihen dem Ort einen greifbaren Rahmen. Allmählich verengt sich im Verlauf der Erzählung das Bild, bis sich die Geschichte vor unseren Augen im schwarzen Nichts als Vornote des Todes auflöst.
Fr 9.11. | 12.00 Uhr | Kammerbühne 
 
SWEET HOME CZYŻEWO | TRAUTES HEIM CZYŻEWO | SWEET HOME CZYŻEWO 
JAKUB RADEJ, PL 2017, 28 MIN
Nach Jahren in den USA kehrt Marcin nach Polen zurück und hat große Pläne. Diese will er zusammen mit seiner großen Liebe von damals verwirklichen. Aber die Zeit im Dorf ging auch ohne ihn weiter. In der alten Heimat ist er ein Fremder geworden, der Anschluss an das alte Leben wird zum Kraftakt.
Fr 9.11. | 12.00 Uhr | Kammerbühne  
 
PROCH | STAUB | DUST
JAKUB RADEJ, PL 2017, 25 MIN
Es gab mal ein Leben voller Überraschungen, Kostbarkeiten, Banalitäten, Schmerzen und Freuden ... Aber die Bestandsaufnahme eines Lebenslaufes kann sich auch zu einer Müllbeseitigung und Entsorgungsarbeit entwickeln – amtlich, sachlich und seelenlos. 
Fr 9.11. | 12.00 Uhr | Kammerbühne  
 
UCHO PREZESA | DAS OHR DES VORSITZENDEN | THE CHAIRMAN’S EAR– LET US LOVE ONE ANOTHER!
PROJEKT VON UND MIT ROBERT GÓRSKI, PL 2017, 14 MIN
Weihnachten – Zeit der Liebe. Auch wenn man in der Politik nicht so richtig miteinander warm wird, sollte man sich ab und an etwas Gutes tun. Das braucht Vorbereitungszeit.
Sa 10.11. | 21.30 Uhr | Weltspiegel 
 
CICHA NOC | STILLE NACHT | SILENT NIGHT
PIOTR DOMALEWSKI, PL 2017, 100 MIN
Wie hält man die Familie zusammen? Soll man bleiben oder gehen? Adam kehrt über Weihnachten überraschend aus dem Ausland zu seiner Familie in die polnische Provinz zurück. Er hat große Pläne, will das Haus des Großvaters für viele Euros verkaufen. Nur muss er davon seine Geschwister überzeugen. Am Heiligen Abend brechen plötzlich alte und neue Konflikt auf.
Sa 10.11. | 21.30 Uhr | Weltspiegel 
 


Porgramm "Hits"

ZIMNA WOJNA | COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE | COLD WAR
PAWEŁ PAWLIKOWSKI, PL/GB/FR 2018, 89 MIN
In seinem einzigartigen Meisterwerk erzählt der Oscar-Preisträger Paweł Pawlikowski (IDA) von der schier unbändigen, zutiefst menschlichen Kraft der Liebe. In so magischen wie sinnlichen Bildern überzeugt der Regisseur mit einer überragend starken Liebesgeschichte, die in ihrer Unerbittlichkeit und brillanten Intensität unendlich lange nachwirkt. 
Di 6.11. | 19.00 Uhr | Staatstheater/ Großes Haus 
Di 6.11. | 20.30 Uhr | Weltspiegel 

ATAK PANIKI | PANIKATTACKE | PANIC ATTACK
PAWEŁ MAŚLONA, PL 2017, 100 MIN
Ein Gamer wird mit Drohanrufen unter Druck gesetzt, eine Frau bekommt unerwartet Besuch, als sie eine Porno-Aufnahme fürs Internet macht, ein Pärchen sitzt im Flugzeug neben einem Toten. Menschen in Extremsituationen und immer gibt es ein peinliches Geheimnis zu verstecken. Die Schwarze Komödie wurde in Polen zum Überraschungserfolg. Don't panic!
Do 8.11. | 19.00 Uhr | Kammerbühne
 


Programm "Kids"
 
ŻUBR POMPIK_DO GÓRY NOGAMI | POMPIK_KOPFÜBER | POMPIK_UPSIDE DOWN
ANDRZEJ PIOTR MORAWSKI, PL 2017, 7 MIN
Das kleine neugierige Bison Pompik entdeckt, dass nicht alle Tiere nachts schlafen – so wie die Fledermäuse und die schlafen sogar kopfüber. FSK0
Mi 7.11. | 10.00 Uhr | Stadthalle  
 
OPOWIASTKI_WIELKIE MARZENIE MAŁEJ ŻABKI | KLEINE GESCHICHTEN_GROẞE TRÄUME EINES KLEINEN FROSCHS | SMALL TALES_BIG DREAMS OF SMALL FROG
ANDRZEJ PIOTR MORAWSKI, PL 2018, 5 MIN
Ein kleiner Frosch will hoch hinaus. Bis zum Mond möchte er springen. Ob er es schafft? FSK0
Fr 9.11. | 10.00 Uhr | Stadthalle



Veranstalter: FilmFestival Cottbus in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin und weiteren Partnern

Info: www.filmfestivalcottbus.de