Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Theater

Babylon Europa

05.05.2019 17:30

../img/wydarzenia/2019-05-05 Babylon Europa - Eventlogo_320.png
Musikalische und künstlerische Reise durch den Kontinent

17 Künstler/innen aus 17  Ländern in 170  Minuten

Veranstaltung auf Facebook

Eintritt: 20/25/30 EUR, über Anmeldung unter berlin@instytutpolski.org einige Plätze frei
 
Ort: Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, 10557 Berlin

Erst wenn wir aufhören, miteinander zu reden, werden wir uns nicht mehr verstehen.
 
Europa ist ein Bauprojekt, das niemals fertig wird. Deshalb passt es perfekt nach Berlin, wenn mehr als 20 europäische Kulturinstitute gemeinsam ein Fest feiern, in das jede und jeder einen Teil der eigenen Kultur einbringt. Babylon Europa ist eine musikalische Show und künstlerisch grenzenlose Reise durch den Kontinent.

Künstler/innen: Ola Błachno (Polen), Jade Albasini (Schweiz), Sophia Baltatzi (Griechenland), Patrícia Bateira (Portugal), Beat Poetry Club (Österreich), Ben Barritt (UK), Bobby Rausch (Deutschland), Cirk La Putyka (Tschechien), Danceworks (Schweden), Ecce Cello (Spanien), Eleni Era (Zypern), Ernest (Frankreich), Elsa Grégoire (Föderation Wallonie-Brüssel), Jessy James LaFleur (Ostbelgien), Miklós Lukács (Ungarn), Vita Mavrič & Jaka Pucihar (Slowenien) und Violetta Zironi (Italien)
 


Die junge Sängerin, Violinistin, Komponistin und Studentin der Universität der Künste Berlin Ola Błachno vermischt Jazz mit Klassik und lässt ebenso Elemente aus dem Theater mit einfließen.

Erdacht wurde Babylon Europa von EUNIC Berlin, dem Netzwerk der Europäischen Kulturinstitute. Partner ist die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Am Programm beteiligt sind die Kulturinstitute und Kulturabteilungen der Botschaften und Vertretungen von Italien, der Slowakei, Österreich, Polen, Ostbelgien und der Föderation Wallonie-Brüssel, Frankreich, Ungarn, Griechenland, Spanien, Schweden, Türkei, Portugal, Tschechien, Schweiz, Großbritannien, und Slowenien sowie das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen).



Veranstalter: EUNIC Berlin in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa mit freundlicher Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung

Info: www.tipi-am-kanzleramt.de, www.eunic-berlin.eu