Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

andere

EatPoland – kulinarischer Workshop

22.02.2020 12:00 - 15:00

../img/wydarzenia/2019-10-26 EatPoland - Podhale - Logobild_320.jpg
Fünfte Haltestelle: Piroggen

Eintritt: frei bei Anmeldung unter berlin@instytutpolski.org
 
Ort: Polnisches Institut, Galerie, Burgstr. 27, 10178 Berlin

Die polnische Küche gehört zu den leckersten und abwechslungsreichsten Europas. Deshalb lädt die Reihe „EatPoland“ zur Fortsetzungder Reise durch die polnische(n) Küche(n) ein. Während der Workshops werden Spezialitäten vorgestellt und erfahrene Köche schwingen mit den Besuchern die Kochlöffel, um gemeinsam schmackhafte Gerichte zu zaubern.
 
Im vergangenen Jahr hat das Polnische Institut mit seiner Reihe „EatPoland“ vier Regionen Polens auf dem Umweg durch ihre Kochtöpfe und Backöfen vorgestellt. Überwältigt von der riesigen Publikumsresonanz soll die Reise in diesem Jahr fortgesetzt werden. Allerdings geht es an den nächsten Haltestellen nicht um lokale Spezialitäten, sondern um Klassiker der polnischen Küche, die von der Speisekarte unserer Nachbarn nicht mehr wegzudenken sind.


 
Den Anfang macht ein Gericht, das in ähnlicher Form auch in vielen anderen Ländern der Welt als Pelmeni, Ravioli, Gyoza, Empanada oder Dim Sum zu finden ist und doch eine urpolnische Seele hat: die Pirogge. Aber wie wird die perfekte Teigtasche an der Weichsel hergestellt, was kann und darf in die Füllung, wie gelingt der ideale Teig und wie rollt und klebt man das kleine Kunstwerk, damit es nicht beim Kochen platzt? Das erfahrt ihr in unserer Piroggenwerkstatt.

Für Vegetarier kreieren wir fleischlose Varianten des des Gerichts, die in Polen weit verbreitet sind.