Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Komponistenleben aus dem Koffer

14.02.2020 20:00

../img/wydarzenia/2020-02-14 MUSIK Blechacz - Filharmonia Ponanska 2_320.jpg
Rafał Blechacz und die Philharmonie Poznań spielen Chopin, Palester und Tansman

Veranstaltung auf Facebook

Eintritt: begrenztes Kontingent an Freikarten bei Anmeldung unter berlin@instytutpolski.org

Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Die Philharmonie Poznań bringt Werke dreier im heutigen Polen geborener Komponisten mit engen Verbindungen nach Frankreich in die deutsche Hauptstadt. Neben Werken von Roman Palester und Fryderyk Chopin erklingt die dritte Sinfonie des vielseitigen Aleksander Tansman.
 
Das Orchester der Philharmonie Poznań gehört zu den bekanntesten und geschätztesten polnischen Sinfonieorchestern. Es konzertiert in den wichtigsten Musikzentren Polens und im Ausland. Das Ensemble war in fast allen europäischen Ländern zu Gast und nahm vielen wichtigen ausländischen Musikfestivals teil, u. a. Romaeuropa, Kissinger Sommer, Ankara Sanat Festivali, Festwochen in Herrenhausen, Bregenzer Frühling, Dresdner Musikfestspiele, Choriner Musiksommer, Ludwig van Beethoven-Osterfestspiele, „Janáčeks Mai“ in Ostrava und Internationale Opernfestspiele „Smetanas Litomyšl“.

Marek Pijarowski © Łukasz Rajchert
 
Der weltbekannte Pianist Rafał Blechacz gewann 2005 den 15. Internationalen Fryderyk-Chopin-Klavierwettbewerb (ein zweiter Preis wurde damals nicht vergeben). Im Januar 2014 erhielt er einen der weltweit renommiertesten Klavierpreise – den Gilmore Artist Award –, nachdem die Jury Blechaczs Konzerte einige Jahre lang in verschiedenen Teilen der Welt anonym verfolgt hatte. Der Präsident der Irving S. Gilmore Foundation Daniel Gustin begründete die Entscheidung der Jury so: „Rafał Blechacz wurde von uns als ein Künstler mit einer wirklich herausragenden Persönlichkeit ausgewählt, dessen Musikalität und Hingabe an die Kunst eine lange und glänzende Karriere ankündigen.“

Rafał Blechacz © Katarzyna Zalewska
 
Besetzung:
 
Rafał Blechacz (Klavier)
Orchester der Philharmonie Poznań
Marek Pijarowski (Dirigent)
Solisten: Marcin Suszycki (Violine), Dominik Dębski (Bratsche), Józef Czarnecki (Cello) & Michał Francuz (Klavier)


Aleksander Tansman & Anna Eleonora Brociner / Roman Palester
 
Programm:
 
Roman Palester:
Polnische Hochzeitstänze aus dem Ballett „Lied von der Erde“
 
Aleksander Tansman:
Sinfonie Nr. 3 – Symphonie concertante für Violine, Viola, Violoncello, Klavier und Orchester
 
Fryderyk Chopin:
Konzert für Klavier und Orchester e-Moll op. 11
 
Veranstalter: Philharmonie Poznań, Konzerthaus Berlin und Polnisches Institut Berlin
 
Info: www.konzerthaus.de, www.filharmoniapoznanska.pl